Praktische Selbsthilfe Wiki

Krisenvorsorge, Gesundheit, Finanzen, erfolgreiche Lebensbewältigung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


reparatur_elektrik

Elektroinstallation

Sicherungen

Sicherungen verhindern primär die Zerstörung von Stromkreisen und Elektrogeräten. Sie unterbrechen den Strom, wenn die dem Sicherungswert entsprechende Stromstärke überschritten wird. Die dabei auftretenden Ströme töten einen Menschen mit Sicherheit, wenn sie durch seinen Körper fließen. Sicherungen sind heutzutage als Elektromechanische Einheiten ausgeführt, die mittels eines Kippschalters ein und ausgeschaltet werden. Ist der Kippschalter oben eingerastet, fließt Strom, ist er unten, fließt kein Strom. Wenn die Sicherung ausgelöst hat muss man erst das Gerät suchen und abschalten, das die Sicherung ausgelöst hat. Denn wenn man die Sicherung wieder einlegt, ohne das Gerät abgeschaltet zu haben, löst sie wieder aus. Auf keinen Fall die Sicherung blockieren oder festhalten - das kann Stromkreise (Leitungen) und Gerät(e) zerstören! Wenn die Ursache einer herausfallenden Sicherung nicht gefunden wird, dann in jedem Fall einen Elektriker rufen. Dieser kann das Leitungsnetz durchmessen und etwaige Fehler finden. — Dieter Vollmuth 20.05.2010 20:28

FI-Schutzschalter

Zum Schutz von Mensch und Tier muss zusätzlich ein FI-Schutzschalter eingebaut sein. Dieser unterbricht den Stromkreis bereits beim Auftreten eines sehr kleinen Fehlerstromes von 10 bis 30 mA (Milliampere = Tausendstel Ampere) Dieser FI-Schutzschalter sollte monatlich einmal betätigt werden, um seine Funktion zu überprüfen. Dazu ist ein kleiner Knopf zusätzlich zum Kippschalter angebaut, der gedrückt werden muss. Dieser Knopf löst einen Fehlerstrom aus und das wiederum löst den Schutzmechanismus aus. — Dieter Vollmuth 20.05.2010 20:27

Warnhinweise

Weder Sicherungen, noch FI-Schutzschalter dürfen zerlegt oder repariert werden - sie müssen im Falle eines Defektes ersetzt werden. Also Finger weg! Für Laien gilt grundsätzlich: niemals ein Gerät anschließen oder reparieren, wenn man nicht ganz genau weiß, was man macht. Strom ist lebensgefährlich! Aus diesem Grund werden hier auch keine weiterführenden Anleitungen gegeben.

Noch ein Hinweis: wenn man den Schaltkasten öffnet und hinein fasst oder ein elektrisches Gerät berührt, das möglicherweise defekt ist, immer darauf achten, dass man nicht mit den Füßen im Wasser oder Feuchtigkeit steht, sondern nach Möglichkeit auf einer Gummimatte. Auch sollte man immer eine Hand in die Hosentasche stecken, damit man nicht in Versuchung kommt, mit beiden Händen hinzufassen - dann würde der Strom durch das Herz fließen und das kann sehr schnell zum Herzstillstand führen! Ich weiß, wovon ich spreche - das ist mir nämlich schon passiert und ich habe nur durch einen unwahrscheinlichen Glücksfall überlebt! Also Vorsicht!


Dieter Vollmuth 20.05.2010 19:52


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, daß Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
reparatur_elektrik.txt · Zuletzt geändert: 14.06.2010 15:48 von gerdlothar

Wichtiger Hinweis, insbesondere für Beiträge im Bereich Gesundheit oder Finanzen: Für auf diesen Seiten zur Verfügung gestellte Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Fachberatung, sondern stets um unverbindliche Informationen oder um persönliche Erfahrungsschilderungen, die nicht notwendig auf andere Fälle übertragbar sind. Die Nutzung der Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Wenden Sie sich für professionelle Beratung oder Behandlung bitte an Fachleute der jeweiligen Berufssparte (z.B. im Gesundheitsbereich an Ärzte, bei Einnahme von Medikamenten an Ärzte oder Apotheker oder bei anderen Sparten an die Angehörigen der entsprechenden Fachbereiche).

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz