Praktische Selbsthilfe Wiki

Krisenvorsorge, Gesundheit, Finanzen, erfolgreiche Lebensbewältigung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fitness

Fitness

Übersicht
Joggen — Hinweise und Tips
Allgemeine Tips, Schwimmen, Fahrrad-Fahren, Muskel- und Muskelaufbautraining
→ s.u.

Allgemeine Tips

Der Mensch ist von Natur aus für häufige Bewegung geschaffen

Genereller Ratschlag zur Erhaltung und Verbesserung jeglicher Fitness: viel und häufige Bewegung. Das heutzutage in der hochzivilisierten Gesellschaft übliche Maß an Bewegung erreicht bei weitem nicht den für Gesundheit und Fitness nötigen Umfang. Beispiel: Steinzeitmenschen — mit denen wir genetisch identisch sind — legten pro Tag im Durchschnitt 20-30 km zurück!

Unsinn der Abnutzungstheorie

Letzteres widerlegt insbesondere auch die (sogar von etlichen Medizinern kolportierte) „Abnutzungstheorie“, nach der häufige körperliche Belastung zu einem Verschleiß von Gelenken und insbesondere von Knorpelschichten führen soll.

Schwitzen

Als hilfreiche Faustregel kann gelten, daß es gut ist, jeden Tag mindestens einmal ins Schwitzen zu kommen. (Wirkungsaspekte: Förderung der Durchblutung und des Kreislaufs, Entschlackung…) Die folgenden Disziplinen können das ermöglichen.

Streßabbau

Das bewegungsarme Leben in der modernen Zivilisation bei gleichzeitiger hoher geistiger Anspannung und Belastung führt zu einem Aufstauen der Streßenergie. Kräftige körperliche Belastung durch geeignete Ausgleichssportarten kann zum rechtzeitigen Abbau dieses Staus verhelfen.

Schwimmen

(.. in Vorber. ..)

Fahrradfahren

Fahrradfahren ist gelenkschonend und eignet sich v.a. zur Verbesserung der Ausdauer. Bei der Einstellung von Lenker und Sattel ist auf möglichst geringe Rückenverspannung zu achten.

Muskel- und Muskelaufbautraining

Wird zumeist in Fitness-Studios durchgeführt, da dort die passenden Geräte zur Verfügung stehen. Auch hier, wie beim Joggen, soll das Dehnen nicht vergessen werden. Auf genügend Flüssigkeitszufuhr ist zu achten!

Tip: Nicht die Körperpartien bevorzugen, die bereits am besten ausgeprägt sind, sondern als Ausgleich genau den umgekehrten Ansatz verfolgen und unterentwickelte, schwache Muskeln belasten.


Gerd-Lothar Reschke 11.06.2010 20:49


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
fitness.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2010 16:39 von gerdlothar

Wichtiger Hinweis, insbesondere für Beiträge im Bereich Gesundheit oder Finanzen: Für auf diesen Seiten zur Verfügung gestellte Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Fachberatung, sondern stets um unverbindliche Informationen oder um persönliche Erfahrungsschilderungen, die nicht notwendig auf andere Fälle übertragbar sind. Die Nutzung der Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Wenden Sie sich für professionelle Beratung oder Behandlung bitte an Fachleute der jeweiligen Berufssparte (z.B. im Gesundheitsbereich an Ärzte, bei Einnahme von Medikamenten an Ärzte oder Apotheker oder bei anderen Sparten an die Angehörigen der entsprechenden Fachbereiche).

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe Impressum.