Praktische Selbsthilfe Wiki

Krisenvorsorge, Gesundheit, Finanzen, erfolgreiche Lebensbewältigung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


behebung_von_haltungsstoerungen

Behebung von Haltungsstörungen

Übersicht
Beinlängendifferenz — Ursachen, Wege zur Lösung
Iliosakralgelenk, Beckenstellung,
Nackenstellung, Kopfhaltung,
Folgen von chronischer Verspannung
→ s.u.


Beckenschiefstand, Iliosakralgelenk, Skoliose, Halswirbelsäule

Iliosakralgelenk

Ein sogenanntes „straffes Gelenk“, auch genannt „Kreuz-Darmbeingelenk“, mit durch straffe Bänder eingeschränkter Beweglichkeit. Schaubilder:

Beckenstellung

Sie können auf Fehlstellung des Beckens leicht selbst überprüfen, indem Sie sich ganz entspannt nackt vor einen großen Spiegel stellen und darauf achten, ob beide Beine symmetrisch stehen. Oft ist eine Seite der Hüfte vorgeschoben. Wie bei den Armen sind wir auch bei den Beinen sowie im Rückgrat nicht ideal symmetrisch gebaut, sondern haben schwache und starke Seiten, unterschiedlich ausgeprägte Muskeln – was sich alles durch bestimmte lebenslang eingefahrene Gewohnheiten ergibt. Auch psychische Gründe können eine Rolle spielen, z.B. wenn man sich instinktiv nach einer Seite wegduckt oder bei Angst oder Bedrohung zusammenzieht. Bei zunehmendem Alter werden diese Unsymmetrien dann Teil des gesamten Bewegungsapparats.

Man kann sich nun fragen, warum viele Schulmediziner solche Fragen nicht thematisieren, aber es ist leider so. Wir wurden von ca. 5-7 Fachleuten untersucht; keiner von ihnen schaute sich die Unsymmetrie an. Es wird heute eher ein MRT mit Kosten zwischen 500-800 Euro gemacht und das Bild dann am Computer interpretiert; auf den Patienten wird gar kein Blick geworfen.

Wenn Sie feststellen, daß Ihre Haltung „verzogen“ ist, haben Sie womöglich die erste Ursache für Hüftgelenkbeschwerden.

Näheres hierzu → Hüftgelenk-Schmerzen

Durch die schiefe Stellung des Gelenkes reiben naturgemäß auch die in den Knorpeln eingebetteten und „gefederten“ Knochen an anderen als den ursprünglich sinnvollen Stellen. Außerdem treten an dem gesamten Halteapparat, der die Gelenke umgibt, Verspannungen auf, also an Muskeln, Sehnen und Bändern.

Es wäre nun als erstes ratsam, einen auf dieses Thema wirklich spezialisierten Fachmann zu suchen und ihn zu bitten, Sie dementsprechend zu behandeln – denn Sie können es selbst nicht tun.

Nackenstellung

Bei einer gesunden, geraden Haltung befindet sich der Kopf über der Körpermitte, so daß die Muskeln minimale Kraft in die Aufrechthaltung des Kopfes investieren müssen. Alle anderen Haltungen wirken aufgrund des relativ hohen Kopfgewichtes stark verspannend und auf Dauer verkrampfend.

Ein verspannter Nacken wirkt sich wiederum ungünstig auf Schultern und Rücken aus, sowie nach oben auf die Augen(-muskeln) und die Kiefermuskeln.

Durch psychischen Streß wird oft ein Teufelskreis in Gang gesetzt, bei dem zuerst der Nacken verspannt wird und die erhöhte Nackenspannung wiederum zu Angst, Mißtrauen und anderen negativen Gefühlen führt. Der Mensch befindet sich dann innerlich auf der Flucht oder in aggressiver Verteidigungsstellung. Wird diese erhöhte Grundspannung chronisch, so führt sie wiederum zu fehlenden Entspannungsphasen und damit zu weniger Erholung – wodurch wiederum mehr Anspannung erzeugt wird. Auch der Schlaf löst diesen Teufelskreis nicht auf.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
behebung_von_haltungsstoerungen.txt · Zuletzt geändert: 28.09.2011 08:10 von gerdlothar

Wichtiger Hinweis, insbesondere für Beiträge im Bereich Gesundheit oder Finanzen: Für auf diesen Seiten zur Verfügung gestellte Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Fachberatung, sondern stets um unverbindliche Informationen oder um persönliche Erfahrungsschilderungen, die nicht notwendig auf andere Fälle übertragbar sind. Die Nutzung der Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Wenden Sie sich für professionelle Beratung oder Behandlung bitte an Fachleute der jeweiligen Berufssparte (z.B. im Gesundheitsbereich an Ärzte, bei Einnahme von Medikamenten an Ärzte oder Apotheker oder bei anderen Sparten an die Angehörigen der entsprechenden Fachbereiche).

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe Impressum.